Leistungsangebot

Innere Medizin


Als Facharzt für Innere Medizin werden Sie in meiner Ordination mit vielfältigen internistischen Krankheitsbildern betreut. Dazu zählt zum Beispiel der Bluthochdruck (arterielle Hypertonie) oder die Zuckererkrankung (Diabetes Mellitus). Die Vorsorgemedizin liegt mir dabei besonders am Herzen, da viele Zivilisationskrankheiten verhindert werden können. Ich berate Sie gerne zur Tumorvorsorge, Nachsorge oder zur effektiven Raucherentwöhnung.
Bei internistischen Erkkrankungen werden oft eine Vielzahl an Medikamenten eingesetzt, bei der genauen Durchsicht Ihres Medikamentenspeiseplans achte ich besonders auf Interaktionen und werde versuchen nicht unbedingt notwendige Medikamente zu reduzieren.

Rheumatologie

Rheumatische Erkrankungen können sich in vielfältigen Beschwerden des Bewegungsapparates oder innerer Organe zeigen. Dabei ist eine frühzeitige Diagnose ganz entscheidend für die Langzeitprognose dieser Erkrankungen.

Neben der Diagnose ist auch die langfristige Betreuung von Patienten mit rheumatischen Erkrankungen von grosser Bedeutung, da hier oft wirkungsvolle Medikamente ihren Einsatz finden, die allerdings genau überwacht werden müssen, um eventuelle Nebenwirkungen rasch zu erkennen.


Osteoporose

 

Heutzutage stehen sehr wirkungsvolle Medikamente gegen die Volkskrankheit Osteoporose zu Verfügung. Der sinnvolle Einsatz dieser Präparate setzt Erfahrung in der Abschätzung des Risikos einen Knochenbruch zu erleiden, voraus. Gerne interpretiere ich Ihren Knochendichtebefund und erarbeite das passende Therapiekonzept mit Ihnen.


Diabetes Mellitus

Aufgrund meiner langjährigen Erfahrung in der Betreuung von Diabetespatienten im Wilhelminenspital ist diese Erkrankung eines meiner Steckenpferde. Egal ob Typ 1, Typ 2, Therapie mit Tabletten oder Insulin, mit Rücksichtnahme auf Ihre persönlichen Vorlieben wird eine individuelle Therapie maßgeschneidert.


Stoffwechselerkrankungen und Hyperlipidämien

 

Neben der weitverbreiteten Stoffwechselerkrankung Diabetes mellitus betreue ich sie auch gerne mit vielen anderen derartigen Erkrankungen, wie Schilddrüsenproblemen, Fettstoffwechselstörungen oder einem weiteren meiner Steckenpferde, der Gicht.


OP-Freigabe

Die präoperative internistische Begutachtung stellt ein wichtiges Instrument dar, um einerseits behandlungswürdige Erkrankungen schon vor einer eventuellen Operation zu entdecken, andererseits Komplikationen nach einer Operation möglichst schon im Vorfeld zu verhindern, in dem zB. eine Lungenerkrankung entdeckt und entsprechend behandelt wird, oder die Stoffwechsellage bei Diabetes mellitus optimiert wird.


Vorsorgeuntersuchung

Mit der Zunahme an Zivilisationskrankheiten wie Bluthochdruck, Diabetes oder zu hohem Cholesterinspiegel ist auch das Bewusstsein gestiegen, diese Erkrankungen möglich frühzeitig zu entdecken. So lassen sich oft schlimmere Komplikationen verhindert.
Als Wahlarzt habe ich mit den Krankenversicherungen einen Vorsorgeuntersuchungsvertrag abgeschlossen, es entstehen für Sie also dadurch keine Kosten. Die kostenfreie Vorsorgeuntersuchung können Sie einmal pro Jahr in Anspruch nehmen und werden dazu bei mir kompetent internistisch beraten.


Faszienbehandlung (FDM)

 

Das Fasziendistorsionsmodell ist eine effektive Behandlungmethode vor allem für Beschwerden des Bewegungsapparates. Entwickelt wurde diese Therapieform vom Amerikaner Stephen Typaldos, der Osteopath und Notfallmediziner war. Basierend auf seiner Ausbildung als Osteopath und der Konfrontation mit verschiedensten akuten oder chronischen Beschwerden in einer Notaufnahme entwickelte er diese einzigartige Bindegewebsbehandlung. Sie stellt eine äußerst effektive, medikamentenfreie und nicht-invasive Methode zu Schmerzbehandlung dar. Diese Therapieform kann bei vielfältigen Beschwerden eingesetzt werden, ein besonderes Einsatzgebiet stellen zB auch Beschwerden des Bewegungsapparates in der Schwangerschaft dar, bei der die medikamentösen Behandlungsoptionen sehr eingeschränkt sind.
Erkundigen Sie sich bitte bei Interesse an dieser Methode entweder bei mir persönlich oder in einer der aufliegenden bzw. downloadbaren Informationsbroschüren unserer Praxisgemeinschaft.


K-Taping

Das K-Taping gehört ebenso wie die FDM Methode zu den äußerst effektiven Behandlungsmethoden unter anderem für Beschwerden des Bewegungsapparates, die ohne medikamentöse Hilfe auskommt. Es werden dabei mittels elastischer Klebebänder gezielt beschwerdenverursachende Bereiche des Körpers in seiner Selbstheilungsfähigkeit unterstützt, indem zB Muskeln aktiviert oder entspannt werden, der Lymphabfluss verbessert wird oder Faszienstörungen korrigiert werden. Diese Therapieform kann bei vielfältigen Beschwerden eingesetzt werden, ein besonderes Einsatzgebiet stellen zB auch Beschwerden des Bewegungsapparates in der Schwangerschaft dar, bei der die medikamentösen Behandlungsoptionen sehr eingeschränkt sind.
Erkundigen Sie sich bitte bei Interesse an dieser Methode entweder bei mir persönlich oder in einer der aufliegenden bzw. downloadbaren Informationsbroschüren unserer Praxisgemeinschaft.